Bürger*innenbudget 2023

Ab dem 1. März ist es so weit: Das Bürger*innenbudget Wuppertal geht in die vierte Runde!

Die Stadt Wuppertal stellt in Kooperation mit der Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal, der BARMER und den Firmen KNIPEX und WuXi Biologics in diesem Jahr 215.000€ für gemeinwohlorientierte Ideen aus der Bürgerschaft zur Verfügung. Alle Wuppertaler*innen können eigene Vorschläge einreichen und in mehreren Abstimmungsphasen über die Gewinnerideen abstimmen. Diese werden in den Haushalt der Stadt Wuppertal eingeplant und ab dem Jahr 2024 umgesetzt.

Vom 1. bis zum 21. März 2023 können Sie auf dieser Seite wieder Ihre Ideen für Wuppertal einreichen, Vorschläge anderer kommentieren und später auch für Ihre Lieblingsideen abstimmen. Dafür müssen Sie sich einmalig mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Wer eine Projektidee hat, sollte folgende Kriterien beachten:

Die Projektidee

  • muss auf dem Stadtgebiet und in der Zuständigkeit der Stadt Wuppertal oder der Ideengeber*innen (z.B. Vereine) liegen.
  • darf maximal 50.000 Euro kosten und es dürfen keine Folgekosten entstehen.
  • muss innerhalb der nächsten zwei Jahre umgesetzt werden können
  • muss etwas zum Gemeinwohl beitragen (also nicht nur Einzelinteressen dienen)


Selbstverständlich ist es auch möglich, Ideen auf anderem Wege einzureichen:

  • Per E-Mail an buergerbeteiligung@stadt.wuppertal.de
  • Per Brief an Stadt Wuppertal, Team Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement, Johannes-Rau-Platz 1, 42275 Wuppertal
  • Telefonisch unter 0202 563/ 5749 oder 6138
  • in einer Bezirksstation in Ihrer Nähe

Gerne können Sie sich auch von den eingereichten Ideen des Bürgerbudgets 2019 und 2021 inspirieren lassen. Alle Infos zu den Verfahren finden Sie hier.  Und wenn Sie wissen möchten, was aus den Gewinnerideen der letzten Bürgerbudgets geworden ist, schauen Sie sich doch mal unsere Filme aus 2017 und 2019 dazu an...