Gemeinwohlcheck für das Bürgerbudget 2019

Aus den TOP 100, die aus der 1. Abstimmungsphase hervorgegangen sind, werden im "Gemeinwohlcheck" in der Bürgerwerkstatt am 29. April 2019 die TOP 30 Projektideen ausgewählt. Diese 30 Projektideen haben laut den Teilnehmenden der Bürgerwerkstatt den meisten Mehrwert für Wuppertal und werden von der Verwaltung einer detaillierten Prüfung unterzogen. Dabei soll die konkrete Umsetzung mitsamt den benötigten Kosten ermittelt werden. 


Datum: 29. April 2019

Uhrzeit: 18.00 Uhr bis circa 21 Uhr

Ort: Aula der Gesamtschule Barmen, Unterdörnen 1, 42283 Wuppertal

Anmeldung: Zur besseren Planung würden wir uns über verbindliche Anmeldungen bis zum 24. April 2019 freuen.


Falls Sie Kinderbetreuung wünschen, melden Sie sich bitte bis zum 15. April 2019 unter buergerbeteiligung@stadt.wuppertal.de.

Der Eingang, der Raum der Veranstaltung sowie Sanitärräume sind barrierefrei erreichbar. Bitte geben Sie uns bis zum 24. April 2019 unter buergerbeteiligung@stadt.wuppertal.de Bescheid, wenn Sie weitere Unterstützungsmaßnahmen benötigen (Gebärdenübersetzung, Verschickung von Unterlagen im Vorfeld bei Sehbeeinträchtigungen, etc.), wir bemühen uns dann, entsprechende Hilfestellungen anzubieten.

Zur Facebook-Veranstaltung geht's hier!


Forschungsprojekt zum Bürgerbudget 2019:

Was motiviert Wuppertalerinnen dazu, beim Bürgerbudget 2019 mitzumachen? Was finden Sie gut? Diese und weitere Fragen versucht die Doktorandin Nicole Najemnik durch Gespräche mit Wuppertalerinnen zu beantworten. Sie sind Wuppertalerin und möchten von Ihren Erfahrungen beim Bürgerbudget 2019 erzählen? Dann können Sie sich gerne bei Nicole Najemnik melden: Nicole.najemnik@fhoev.nrw.de