StabsstelleBBBE

StabsstelleBBBE

22.03.2021 um 12:01

Einheitliche Beschilderung für Fußgänger


Diese Idee wurde per E-Mail eingereicht.

Ich bin jemand der gerne Strecken zu Fuß zurücklegt. Dabei sind mehrfach - vor allem, wenn man sich in unbekannterem Umfeld bewegt - Fragen aufgetaucht, wie: Wo führt dieser kleine Weg hin? Ist das eine öffentliche Verbindung zu ...? Könnte das eine Abkürzung zu xy sein? (z.B. durch eine Gartensiedlung oder über einen Friedhof) Komme ich in der Sackgasse auch als Fußgänger nicht weiter? ...
Wenn man spazieren geht und ausreichend Zeit hat, ist es sicher auch spannend verschiedene Wege zu testen und ggf. wieder zurück zu laufen. Aber wenn zu Fuß gehen auch ein Beitrag für die Verkehrswende sein soll, wäre es aus meiner Sicht wichtig durch gezielte Schilder Abkürzungen und "schnelle Wege" auszuschildern.
Sicher könnte man sich auch mit Hilfe seines Smartphones leiten lassen. Das wäre aber nicht nachhaltig, ist manchmal nicht möglich oder lästig ...

Meine noch nicht weiter ausgearbeitete Idee wäre durch einheitliche Beschilderung an ausgewählten, sinnvollen Orten das zu Fuß gehen attraktiver zu machen.

Betroffenes Gebiet:

Wuppertal Gesamtstadt

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Mobilität / Verkehr, Umwelt / Natur

Warum ist die Idee gut für Wuppertal?

Steigerung der Attraktivität des zu Fuß gehen in Wuppertal

Wann soll die Umsetzung der Idee beginnen und wie lange wird das in etwa dauern?

Was ist die Aufgabe der Stadt Wuppertal bei der Umsetzung der Idee?

Was möchten Sie selbst zur Verwirklichung beitragen?

Was schätzen Sie, wie viel wird die Umsetzung der Idee in etwa kosten?

Mikroprojekt

Nein

17 Teilnehmer unterstützen diese Idee.