StabsstelleBBBE

StabsstelleBBBE

18.03.2019 um 10:57

Lärmschutzwände und Grünzone Sonnborner Straße/ Eugen-Langen-Str./Möbecker Str.


Diese Idee wurde per Mail eingereicht.

Das Areal unter der Schwebebahn (Eugen-Langen-Str./Ecke Möbecker Straße) (unmittelbar bevor sie das Sonnborner Kreuz überquert) ist vor der Lärmschutzwand seit Jahrzehnten ungenutzt und ungepflegt.
Die Idee: die Erinnerung mit einer Postkartenansicht wach zu rufen, wie vor hundert Jahren es an dieser Stelle ausgesehen hat. Dieser faszinierende Blick auf St. Remigius, den Boltenberg, die Wupperauen und den Fluss soll dauerhaft an der Lärmschutzwand festgehalten werden, das Terrain vor der Wand der Ansichtskarte entsprechend angeglichen werden (Wegführung etc.).

Betroffenes Gebiet

Elberfeld-West

Themenbereich

Stadtentwicklung / Stadtplanung

Warum ist die Idee gut für Wuppertal?

Eine hässliche Ecke wird beseitigt. Von der Schwebebahn aus ein Hingucker, zumal wenn eventuell die Wand angestrahlt werden kann. Zweifellos eine Aufwertung des Straßenzuges.

Wann soll die Umsetzung der Idee beginnen und wie lange wird das in etwa dauern?

Im Augenblick ist auf dem Areal noch eine Baustelle von Straßen NRW. So muss auf jeden Fall nach ihrer Beseitigung ein neuer Zustand herbeigeführt werden. Es ergibt sich so eine Gelegenheit, die Idee umzusetzen. Da die Fläche recht klein ist, wird die Maßnahme in kurzer Zeit nach entsprechender Vorarbeit durchgeführt werden können.

Was ist die Aufgabe der Stadt Wuppertal bei der Umsetzung der Idee?

Unterstützung bei der Umsetzung der Planung.

Was möchten Sie selbst zur Verwirklichung beitragen?

Kontakte zu Landschaftsarchitekten und Firmen, die sich auf Projektion spezialisiert haben, aufbauen, Kostenvoranschläge einholen, Pläne bei der Bezirksvertretung vorlegen, mich mit dem bereits informierten Vorstand des Bürgervereins Sonnborn-Zoo-Varresbeck abstimmen und beraten. Momentan läuft eine Anfrage bei Straßen NRW

Was schätzen Sie, wie viel wird die Umsetzung der Idee in etwa kosten?

abhängig von der Ausstattung : Beleuchtung, 2 Bänke, Wegführung, Bepflanzung etc. von 10 000 € bis 25 000 €

18 Teilnehmer unterstützen diese Idee.
StabsstelleBBBE

StabsstelleBBBE

29.03.2019 um 09:59

Der Ideengeber konnte eine Genehmigung von Straßen NRW vorweisen, die für die Lärmschutzwand zuständig sind, daher ist die Idee umsetzbar.

zurück zur Übersicht